Startseite > Allemagne > BP 2016 bei Hephata in Schwalmstadt > Gedanken über die Reflexion des Besuchs im Waldkindergarten (Antje)

Gedanken über die Reflexion des Besuchs im Waldkindergarten (Antje)

Publié le Freitag 6. Januar 2017

Alle Fassungen dieses Artikels: [Deutsch] [français]

Aus Samuels Präsentation des Waldkindergartenbesuchs konnte ich entnehmen, dass ein solcher Kindergarten unsere französischen Gäste sehr beeindruckt hat. Kein festes Gebäude, nur ein Bauwagen, keine Spielsachen, kein Spielplatzparcour,...und am erstaunlichsten: keine Toilette, nur der so genannte Pipibaum. Und dann sagte er, es sei sehr merkwürdig, dass die Kinder in aller Öffentlichkeit Pipi machen und ihre nackten Popos zeigen.
...?
Da kam bei mir, natürlich gespeist aus unseren Vorurteilen, die Frage auf: Wie kann das sein, dass es für einen französischen Mann nicht okay ist, wenn Kinder ohne Sichtschutz an den Pipibaum pinkeln, wo doch grade französische Männer absolut frei sind, was Sexualität angeht? Ist doch Sex für sie wie essen und trinken...
Kann mir da jemand helfen?
(Übrigens noch ein Vorurteil: In Deutschland sind jeden Mittwoch alle Kneipen leer, weil wir dann im Bett beschäftigt sind :-) )

CEMEA Pays de la Loire - 15 bis allée du comandant Charcot - 44000 Nantes - 02 51 86 02 60 SPIP | réalisé et hébergé par les CEMÉA Pays de la Loire | | Sitemap | Aktivitäten verfolgen RSS 2.0